Naturheilpraxis Scheler - Pflanzenheilkunde


 

Pflanzenheilkunde

 


 

Definition


Bei der Pflanzenheilkunde (oder auch Phytotherapie) handelt es sich um eine Heilmethode, die Heilpflanzen zur Behandlung und Vorbeugung von Krankheiten und Befindlichkeitsstörungen nutzt.
Sie gehört zu den ältesten medizinschen Therapieformen und ihre Wuzeln reichen bis in die Steinzeit zurück.
Besonders bekannt wurde die Pflanzenheilkunde durch Persönlichkeiten wie Hippokrates, Hildegard von Bingen, Paracelsus und Kneipp.
Verwendung findet die ganze Pflanze (von der Wurzel bis zur Blüte), woraus Tinkturen, Tees, Extrakte oder Pulver hergestellt werden und entsprechend des Anwendungsgebietes zum Einsatz kommen.


 

Anwendungsgebeite

 
  • Atemwegserkrankungen
  • Erkältungskrankheiten
  • Herz-Kreislauferkrankungen
  • Immunabwehr-Steigerung
  • Klimakterische Beschwerden
  • Lebererkrankungen
  • Magenerkrankungen
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Urogenitalerkrankungen
  • Vegetative Zustände
  • Verdauungsbeschwerden  
 

Nebenwirkungen / Risiken


Präparate aus Heilpflanzen sind in der Regel gut verträglich und nebenwirkungsarm.
Unerwünschte Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen werden durch eine vorherige genaue Anamnese weitesgehend reduziert.


 

Kosten

In der Regel ist die Pflanzenheilkunde ein Teil Ihrer ganzheitlichen, umfassenden Behandlung.
Die Abrechnung wird nach entsprechendem Aufwand vorgenommen.
Mein Stundensatz beträgt 60 €.

 
















.
 











































.
zurück
zurück zu OhrakupunkturHomebearbeitenE-Mailvor zu Farblichttherapie


Naturheilpraxis Scheler
Bodenehrstr. 20, 81373 München
Tel. 089 54782671, Fax: , E-Mail: stefaniescheler@alice-dsl.net